Regionen > Hassberge

Hassberge

Es scheint keine plausible Erklärung dafür zu geben, wie die Hassberge zu ihrem Namen gekommen sind. Er ist scheinbar von den hessischen Volksstämmen abgeleitet, die in diesem Gebiet siedelten, deren ursprüngliche Bezeichnung »Hassi« war. Das Hügelland an der Nahtstelle von »Wein- und Bierfranken« hat aber so gar nichts mit Hass zu tun. Im Gegenteil: Viele Touristen empfinden für den Naturpark, der zu den ruhigsten Ferienlandschaften der Bundesrepublik gehört, so etwas wie »Liebe«. Hassfurt und Hallstadt bei Bamberg im Süden (Maintal) und Bad Königshofen im Grabfeld im Norden sind die Eckpfeiler der Hassberge. Im Nordosten grenzen sie an das Land Thüringen und im Süden bildet das Maintal die Brücke zum Steigerwald. Kelten, Germanen und Slawen haben mit Fliehburgen und Wallanlagen ihre Erkennungszeichen (15 Burgen und 26 Schlösser) hinterlassen. All dies macht die Hassberge zu einem idealen Wanderland. Die schönsten Touren finden Sie hier!

​Touren in der Nähe folgender Städte: Bamberg, Coburg, Schweinfurt, Suhl, Würzburg