Regionen > Fränkisches Weinland

Fränkisches Weinland

Umrahmt vom Spessart im Westen, der Rhön im Norden, dem Steigerwald im Osten und dem Lieblichen Taubertal im Süden liegt am Maindreieck das Fränkische Weinland mit seinem Zentrum Würzburg. Mit ca. 6.100 ha Anbaufläche ist es ein mittelgroßes Anbaugebiet. Deswegen übersichtlich und gut geeignet für Spaziergänge, Wanderungen und Radtouren entlang der endlosen Weinberge. Wichtigste Rebsorte ist der Müller-Thurgau, gefolgt vom Silvaner. Markenzeichen des Frankenweins ist der »Bocksbeutel«, der gekennzeichnet ist durch eine bauchig-runde Flaschenform. Wer das Fränkische Weinland mit all seinen Besonderheiten entdecken will, findet hier die schönsten Touren!

​Touren in der Nähe folgender Städte: Aschaffenburg, Bad Kissingen, Bad Mergentheim, Bamberg, Schweinfurt, Würzburg 

Touren in Fränkisches Weinland

Auf dem Maintal-Radweg

Auf dem Maintal-Radweg entlang (Autor: Armin Scheider)Freuen wir uns auf eine genussvolle Radtour: Wenig Verkehr, kaum Steigungen, komfortable Radwege. Und das bei moderater Streckenlänge. Dazu eine Reihe malerischer Mainstädtchen, von wehrhaften Mauern mit Türmen und Toren umgeben, im Innern herausgeputzt und überragt... weiter >

In und um die Mainmetropole Würzburg

Nach einem Rundgang in Würzburg mit der Residenz als glanzvollem Ausgangspunkt schwingen wir uns in den Sattel. GPS-Track und Std./Km.-Angaben nur für den Radausflug nach Veitshöchheim (Autor: Armin Scheider)Nach einem Rundgang in Würzburg mit der Residenz als glanzvollem Ausgangspunkt schwingen wir uns in den Sattel. Zunächst geht es die berühmten Stein’schen Weinberge hinauf, dann steuern wir durch das Dürrbachtal die Schlossanlage in Veitshöchheim an. Zurück in Würzburg... weiter >

Vom Main ins »Himmelreich«

Abwechslungsreiche Wanderung, vorwiegend auf breiten Wegen, anfangs auf Beton, später Waldboden und Asphalt. (Autor: Tassilo Wengel)Eine Wanderung ins »Himmelreich« – einem vom Main fast völlig umschlossenen Bergsporn bei Urphar – gehört zu den beliebtesten Routen im Südspessart. Grund genug, auch diese Tour vorzustellen. weiter >

Main-Radweg von Marktbreit nach Würzburg

Barock und fränkisches Weinland Gemütliche Tour am Main entlang meist auf asphaltierten Radwegen ohne Autoverkehr. (Autor: Michael Reimer, Wolfgang Taschner)Die Weinberge am rechten Ufer des Mains sind Beweis für das angenehme Klima in der Region. Der Fluss gibt die Richtung vor, Abwechslung unterwegs bieten mehrere sehenswerte Orte. Marktbreit, der Ausgangsort dieser Etappe, ist bereits einen Besuch wert. Wer mit der Bahn... weiter >

Radtour durch das fränkische Weinland

eine wunderschöne Tour durch Weinberge, Wiesen und Äcker, Am Wegesrand schöne Heckenwirtschaften und Weinlokale. weiter >

Von Würzburg nach Wertheim.

Würzburg – Veitshöchheim – Marktheidenfeld – Urphar – Wertheim.
Abwechslungsreiche Tour durch wellige Landschaft. Im Hofgarten Veitshöchheim ist Radfahren verboten. Ab Marktheidenfeld reizvolle Fahrt am Main entlang. (Autor: Tassilo Wengel)Obwohl der Radweg Romantische Straße von Würzburg aus nach Südwesten in Richtung Taubertal führt, bietet sich ein »Umweg« an. Die Landschaft südlich des Mains ist sehr reizvoll, und mehrere Orte bieten nicht nur kulturhistorische Leckerbissen. Da der Main-Radweg dem... weiter >

Zu den Weinhängen in Mainfranken.

Würzburg – Dettelbach – Münsterschwarzach – Volkach – Würzburg.
Abwechslungsreiche Tour durch welliges Hügelland und Weinhänge im Maintal. (Autor: Tassilo Wengel)Bevor wir der Romantischen Straße folgen, bietet sich zunächst ein Abstecher in das »Fränkische Weinland« an, ein klimatisch begünstigtes Gebiet. Es wird von wärmehaltenden Sand- und Muschelkalkböden verwöhnt und vom Main durchflossen. Hier wachsen die besten... weiter >

Residenzstadt Würzburg.

Markt – Dom – Residenz – Festung Marienberg – Markt.
Angenehme Tour mit geringen Steigungen, teilweise Schieben des Rades empfohlen. (Autor: Tassilo Wengel)Als Auftakt für eine Radtour entlang der Romantischen Straße bietet sich eine Rundfahrt durch Würzburg an. Kurz vor Ende des Zweiten Weltkrieges zum größten Teil zerstört, konnten viele historische Gebäude in ihrer alten Schönheit wiederhergestellt werden. Neben... weiter >