Regionen > Brandenburg

Brandenburg

Brandenburg (Mark Brandenburg) ist eines der flächengrößten Bundesländer Deutschlands und gleichzeitig das größte der neuen Bundesländer, aber außerhalb seiner Städte wie Brandenburg an der Havel oder Frankfurt (Oder) sehr dünn besiedelt. Die wald- und seenreiche Landschaft ist einmalig in Deutschland. Brandenburg ist ein Reiseland, das landschaftlich durch die Urgewalten der letzten Eiszeit geprägt ist. Sanft gewellte Landstriche wechseln sich mit lang gestreckten Hügelketten und flachen Urstromtälern ab. Flußauen wie der Oderbruch und der Rhinluch wurden bereits im 18. Jhd. entwässert und in fruchtbares Kulturland umgewandelt. Schlösser und Herrenhäuser zeugen von der preußisch geprägten Geschichte. Entdecken Sie die zwölf Reisegebiete Brandenburgs mit Ihren Sehenswürdigkeiten: das Havelland mit seinen reizvollen Orten, die Niederlausitz rund um Cottbus, die nordwestlich gelegene Uckermark mit ihrer Natur belassenen Landschaft, die Landeshauptstadt Potsdam mit seinen stilvollen Schlössern und Parkanlagen oder den Spreewald mit seiner weltweit einmaligen Flusslandschaft. Und mittendrin die deutsche Hauptstadt Berlin! So vielseitig die Reiseregion Brandenburg ist, so viele Möglichkeiten gibt es, diesen Landstrich zu erkunden. Finden Sie hier die schönsten Tourentipps und entdecken Sie die Besonderheiten!

Touren in der Nähe folgender Städte: Berlin, Brandenburg an der Havel, Cottbus, Dresden, Frankfurt (Oder), Leipzig, Magdeburg, Neubrandenburg, Potsdam, Schwerin

Touren in Brandenburg

Zum Wildpferdgehege Liebenthal

Im Wildpferdgehege Liebenthal führt ein Rundgang zu verschiedenen Tierarten.

Die Schorfheide ist durch ihren Wildreichtum bekannt und seit 700 Jahren Jagdgebiet brandenburgischer und preußischer Herrscher. Seit einigen Jahren hat dieses als Biosphärenreservat Schorfheide geschützte Gebiet als besondere Attraktion das Wildpferdgehege in Liebenthal. (Autor: Tassilo Wengel)Bequemer Spaziergang auf breiten Wegen, teilweise im Wald. Im Streichelgehege bietet sich ein ausführlicher Rundgang an. weiter >

Lychen und Kloster Himmelpfort

Die Ruine der Klosterkirche Himmelpfort

Vom Lychener Seenkreuz führt der Woblitz-Rundweg durch den Naturpark Uckermärkische Seen zum Ausflugsort Himmelpfort mit der eindrucksvollen Ruine des gotischen Klosters am Haussee. Die von Laubwäldern und Feuchtgebieten gesäume Woblitz verbindet die Lychener Seen mit Himmelpfort und der Havel. (Autor: Bernhard Pollmann)Woblitz-Rundweg im Naturpark Uckermärkische Seen Leichte Waldwanderung. weiter >

Stechlinsee

Alte Laubbäume säumen den buchtenreichen Stechlinsee.

Auf Fontanes Spuren rund um einen der schönsten Klarwasserseen Deutschlands Bequeme Waldwanderung auf zum Teil wurzeligen Pfaden; prinzipiell sind die Wege fahrradfähig. (Autor: Bernhard Pollmann)Der sagenumwobene Stechlinsee im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land ist der größte Klarwassersee Ostdeutschlands und ein Naturparadies, in dem die Zeit stehen geblieben zu sein scheint - »Rundum von alten Buchen eingefasst, deren Zweige, von ihrer eignen Schwere nach... weiter >

Von Wandlitz zum Liepnitzsee

Laubwälder säumen den buchtenreichen See.

Im Herzen des Naturparks Barnim Bequeme Waldwanderung auf zum Teil wurzeligen Pfaden. (Autor: Bernhard Pollmann)Der von Buchenwäldern umgebene Liepnitzsee bei Wandlitz ist einer der schönsten und saubersten Badeseen des Naturparks Barnim. Mitten in dem 3km langen und bis zu 1km breiten See liegt der Große Werder, eine 34 ha große Insel mit Campingplätzen und Badestellen. Vom... weiter >

Von Zehdenick nach Fürstenberg

Die ersten 12 km des Tages führen auf Radwegen durch eine Seenlandschaft nördlich von Zehdenick. Anschließend geht es überwiegend durch große Waldgebiete und verschlafene Dörfer mit Seezugang. Größere Steigungen sind heute nicht zu erwarten. Nach einem Rundgang durch Zehdenick führt uns der Radweg in die Tonstichlandschaft mit ihren idyllischen Seen, wo der spannende Ziegeleipark zu einem ersten Stopp einlädt. Im Anschluss genießen wir die Stille des Naturparks Stechlin-Ruppiner Land. weiter >

Von Oranienburg nach Zehdenick

Die familienfreundliche Radtour führt uns heute durch ruhige Waldgebiete und orientiert sich dabei an drei Wasserkanälen. Unterwegs genießen wir die bestens ausgebauten Radwege Brandenburgs. Auf der dritten Etappe erwarten uns prächtige Naturpassagen entlang beschaulicher Wasserkanäle. Während wir zu Beginn der Etappe noch durch den waldreichen Naturpark Barnim radeln, erfreuen wir uns später an offenen Landstrichen. weiter >

Von Hennigsdorf nach Oranienburg

Das heutige Teilstück weist nur wenige Steigungen auf. Die Strecke ist durchgehend asphaltiert und führt über ruhige Nebenwege. Nur im mittleren Etappenabschnitt erwartet Sie eine längere Ortsdurchfahrt. Nachdem wir zu Beginn die Havelwiesen mit ihren kleinen Seen passiert haben, geht es in abwechslungsreicher Fahrt durch große Waldgebiete und mehrere Ortschaften. Am Etappenende des kurzen Teilstücks bleibt uns genügend Zeit, um das sehenswerte Oranienburg zu erkunden. weiter >