Regionen > Bayerischer Wald

Bayerischer Wald

In der Waldlandschaft zwischen Donau, Böhmerwald und österreichischer Landesgrenze breitet sich der Nationalpark Bayerischer Wald, der erste deutsche Nationalpark (gegründet 1970), aus. Er wurde 1997 erweitert und bildet mit Tschechiens Nationalpark Böhmerwald (tschechisch Šumava) eines der größten Waldgebiete Europas. Einzig die Natur hat hier das Sagen. Der Bayerische Wald steigt nördlich der Donau zwischen Regensburg und Passau auf und folgt in seinem breit gelagerten Rücken dem Fluss. Die höchsten Erhebungen sind der Große Arber (1456 m) und der Große Rachel (1453 m). Ferner ist der Bayerische Wald bekannt für seine Glasbläserkunst im Raum Zwiesel. Auf dem »Gläsernen Steig« wird altes Handwerk lebendig. Und wer Geschichte und Kultur sucht, kann auf dem Künischen Grenzweg den ehemals »Eisernen Vorhang« hinüber nach Böhmen durchschreiten oder auf verschlungenen Schmugglerpfaden pirschen. Tourentipps, Wanderungen, Ausflugsziele, Sehenswürdigkeiten, Reiseinformationen und noch viel mehr finden Sie hier!

Touren in der Nähe folgender Städte: Cham, Deggendorf, Dingolfing, Nürnberg, Passau, Straubing, Weiden in der Oberpfalz

Touren in Bayerischer Wald

Zum Teufels- und zum Schwarzen See

Insgesamt leichte Wanderung mit einigen steilen und wurzeligen Passagen, die festes Schuhwerk erforderlich machen. (Autor: Bernhard Pollmann)Vom Špicácké sedlo [Spitzbergsattel] im Hang des Ski-Hausbergs von Železná Ruda führt diese Waldwanderung zu den malerischen großen Karseen in der Ostflanke des Künischen Gebirges, das den nordwestlichen Abschluss des Böhmerwalds bildet. weiter >

Über den Hohen Bogen

Die Bergkapelle am Hohen Bogen ist ein hübscher Punkt zum Verweilen.

Nach dem nicht flachen Hangaufstieg folgt ein Felssteig im Wald; auch wer die Sesselbahn benutzt, sollte gutes Schuhwerk tragen, worauf eine Tafel an der Diensthütte ausdrücklich hinweist. (Autor: Bernhard Pollmann)Diese Wald- und Aussichtswanderung führt über den Hohen Bogen, die nördlichste Bergbastion des Bayerischen Walds vor der Cham-Further Senke. weiter >

Via Buchberger Leite auf den Kreuzberg

Blick zum Kreuzberg.

Durch die wildromantischen Bachtäler führen Fels- und Wurzelsteige, die festes Schuhwerk erfordern; am Kreuzberg gibt es aussichtsreiche Feld- und Asphaltwege. (Autor: Bernhard Pollmann)Durch die von Wildwassern durchbrausten Schluchttäler von Wolfsteiner Ohe und Reschbach führt diese abwechslungsreiche Wanderung auf den aussichtsreichen Kreuzberg. weiter >

Zum Aussichtsturm auf dem Haidel

Bequeme, fahrradfähige Waldwege. (Autor: Bernhard Pollmann)Von Haidmühle-Bischofsreut führt diese ruhige Waldwanderung zum Aussichtsturm auf dem Haidel (1167 m), dem Quellberg der Kalten Moldau, ehe wir auf dem Goldenen Steig, einem der historischen Handelswege zwischen ' Passau und Böhmen, zur Dorfwüstung Leopoldsreut und... weiter >

Von Sankt Englmar zum Hirschenstein

Der Teufelsmühlstein bei Grandsberg .

Leichte Waldwanderung mit Ausnahme des kurzen, aber steilen Abstiegs zum Schuhfleck. (Autor: Bernhard Pollmann)Diese Wald- und Aussichtswanderung führt von Sankt Englmar auf den Hirschenstein (1095 m), den »König des Vorderen Bayerischen Walds«: Der Aussichtsturm auf dem von mächtigen Felsfreistellungen durchbrochenen Berg bietet ein hervorragendes Panorama. weiter >

Zum Rachelsee und auf den Rachel

Totenbrett unterhalb des Gasthauses am Rachelgipfel.

Überwiegend bequeme Waldwanderung mit einigen steileren Wurzel- und Felspassagen, die festes Schuhwerk erforderlich machen. (Autor: Bernhard Pollmann)Diese abwechslungsreiche Nationalpark-Wanderung führt zum idyllischen Rachelsee und auf die aussichtsreiche Felsenkanzel sowie auf den Großen Rachel, einen der schönsten Gipfel des Bayerischen Walds. weiter >

Durch die Breitenau auf den Geißkopf

In einem hammerartig überhängenden Felsturm erreicht der Teufelstisch seine höchste Erhebung.

Leichte Waldwanderung auf teils wurzeligen Wegen. (Autor: Bernhard Pollmann)Höhepunkte dieser bequemen Waldwanderung durch das sommers wie winters viel besuchte Berggebiet beim höchs-ten Gipfel des Vorderen Bayerischen Walds, dem Einödriegel (1121 m), sind das prachtvolle Panorama vom Aussichtsturm auf dem Geißkopf sowie das stimmungsvolle... weiter >

Falkenstein und Höllbachgspreng

Wanderer an den Kaskaden des Höll-bachs im Höllbachgspreng.

Abwechslungsreiche Wald- und Aussichtswanderung; die passagenweise felsigen und wurzeligen Steige erfordern festes Schuhwerk und Trittsicherheit. (Autor: Bernhard Pollmann)Durch ein Urwaldschutzgebiet und an den Steinbachfällen vorbei leitet diese Wanderung auf den aussichtsreichen Großen Falkenstein, einen der markantesten Berghäupter des Bayerischen Walds. Der Abstieg führt durch die faszinierende Fels- und Urwaldwildnis des... weiter >