Regionen > Allgäu

Allgäu

Willkommen in einer der schönsten und vielseitigsten Landstriche Europas – zwischen Bodensee und Alpen. Das Allgäu ist eine Landschaft, die sich über den südlichen Teil des bayerischen Regierungsbezirks Schwaben, das äußerste südöstliche Baden-Württemberg, sowie einige zu Österreich gehörende Grenzgebiete erstreckt. Den glitzernden Bodensee, die Hügellandschaft des Voralpenlandes oder die alpinen Gebirgsgipfel mit königlichen Ausblicken und märchenhaften Schlössern (wie Neuschwanstein oder Hohenschwangau) – all das hat das Allgäu zu bieten. Man unterscheidet die Teilregionen Ostallgäu, Oberallgäu, Unterallgäu und Westallgäu. Entdecken Sie hier diese Traumlandschaften und eine der beliebtesten Urlaubsregionen Deutschlands!

Touren in der Nähe folgender Städte: Augsburg, Friedrichshafen, Kempten, Lindau, Memmingen, München, Ravensburg, Ulm

Touren in Allgäu

Die Hornbahn in Bad Hindelang

Die Hornbahn ist inzwischen vom Geheimtipp zum Fixstern aller Downhiller avanciert. Im Sommer erschließt sie nämlich Mountainbike Downhill Trails und im Winter sind es gleich drei Rodelbahnen, die man unter die Kufen nehmen kann. Hier kann man problemlos einen ganzen Tag verbringen und mehrfach auf den drei unterschiedlichen Bahnen abfahren. (Autor: Johann Mayr, Nicola Förg Hrsg. Matthias Busch)
 Hier steht das Rodeln im Vordergrund und der Berg ist ein kompletter und ausschließlicher Rodelberg, den man auch nur per Lift erobern kann. Es gibt keinen Weg für Fußgänger, die Rodelbahnen sind für den Aufstieg explizit gesperrt! weiter >

Drehhütte – Hohenschwangau

Die Rodelbahn, die vom Wirt der Drehhütte gepflegt wird, führt mit schönen Kurven und sportlichem Gefälle durch Mischwald und Lichtungen, an einem tiefen Kar vorbei. Auch Kindern wird es hier nicht langweilig, besonders wenn sie zusammen mit den weniger sportlichen Rodlern auf dem Pferdeschlitten zur Hütte hinaufgezogen werden.
Anstieg und Rodelbahn befinden sich auf einer gemeinsamen Trasse, deshalb sollte man dort aufmerksam wandern und vorausschauend abfahren, insbesondere weil man bei dieser Tour mit dem entgegenkommenden Pferdeschlitten rechnen muss.
Offizielle Rodelbahn, meist geräumt. (Autor: Johann Mayr, Nicola Förg Hrsg. Matthias Busch)Hoch überm Bannwaldsee steht im Bergwald eine idyllische kleine Hütte, die so aussieht, als hätte sie sich seit der Mitte des vergangenen Jahrhunderts kaum verändert. In der kleinen Stube kann man gemütlich sitzen und gut essen, anschließend auf der durchaus... weiter >

Buchenberg – Buching

Man kann den hilfreichen Lift nehmen oder hinaufwandern, Rodeln ist in Buching auf jeden Fall gleichberechtigt neben Ski&Board. Die Bahn ist abgetrennt und präpariert.
Offizielle Rodelbahn (Autor: Johann Mayr, Nicola Förg Hrsg. Matthias Busch)Das Ostallgäu liegt immer ein bisschen im Schatten der großen Oberallgäuer Orte, sei es Oberstaufen mit seiner Schrothkur oder das Wintersportmekka Oberstdorf. Aber im Verborgenen lebt es sich ruhig und charmant, so wie im Fall von Buching, das – eingebettet in eine... weiter >

Mittag – Immenstadt

Sozusagen eine zweigeteilte Bahn - Anspruchsvoll im oberen Teil, eher sanft ab der Mittelstation. Hier ist man auf Rodler bestens eingestellt.
Offizielle Rodelbahn (Autor: Johann Mayr, Nicola Förg Hrsg. Matthias Busch)Immenstadt, liebevoll »das Städtle« genannt, hat seinen Hausberg und seinen Lift, der quasi im Stadtgebiet startet. Der Mittag hat sich in den letzten Jahren gemausert und ist vom Skiberg zum Funberg inklusive Rodelbahn geworden. weiter >

Alpspitze – Nesselwang

Die »alte« Bahn ist ein Klassiker, der sanft beginnt und dann recht gut und durchgängig läuft. Sie ist die ruhigere und richtet sich eher an die, die nur ein- oder zweimal rodeln wollen. Die »neue« Bahn, etwas mehr in der Direttissima, erfreut die, die öfter am Tag rodeln wollen und die Fans von Nachtrodelbahnen.
Offizielle Rodelbahn (Autor: Johann Mayr, Nicola Förg Hrsg. Matthias Busch)Nesselwang, das hübsche Dorf und seine Berge, waren immer schon Seelenangelegenheit aller Allgäuer. Generationen von Kids haben hier das Skifahren gelernt. Bisher war der alte Einersessel eine arge Geduldsprobe, aber nun hat der Kult-Berg aufgerüstet mit Deutschlands... weiter >

Drehhütte – Schwangau

Der kurvige Hüttenweg zur Drehhütte eignet sich bestens als Rodelstrecke. Aber Achtung vor Wanderern und Pferdeschlitten, denn sie sind auf derselben Strecke unterwegs! (Autor: Heinrich Bauregger)Keine offizielle Rodelbahn, aber meist von den Hüttenwirten geräumt. Die Drehhütte in den Ammergauer Alpen liegt im König-Ludwig-Land. Im Schatten von Schloss Neuschwanstein wurde in früherer Zeit Wetzstein abgebaut und bearbeitet. In der Nähe der Hütte gibt es heute... weiter >

Breitenberg – Pfronten

Der Aufstieg zur Ostlerhütte ist eine ausgewachsene Wintertour auf einem nicht geräumten Forstweg. Durch Tourengeher (auf diese bitte achten!), Rodler und Fahrten des Hüttenwirts ist der Weg meist »planiert«.
Nach starken Schneefällen nicht zu empfehlen, bei wenig Schnee empfiehlt es sich auch , mit der Ostlerhütte Rücksprache zu nehmen.
Keine offizielle Rodelbahn (Autor: Johann Mayr, Nicola Förg Hrsg. Matthias Busch)Erdkundelehrer und Geografieprofessoren müssen auf dem 1838 Meter hohen Breitenberg einfach in Verzückung geraten: Einen solchen Aussichtspunkt mit Blick auf die Alpen gibt es nur einmal. Und wie sich da die Gebirgsketten hintereinander aufbauen – das verleiht der... weiter >