Urlaub mit dem Rad

Fahrradparadies Bodensee: Der Bodensee-Radweg und Tagestouren

Der Bodensee zieht mit seiner mannigfaltigen Landschaft, kulturellen und kulinarischen Highlights und nicht zuletzt mit seiner mediterranen Atmosphäre zahlreiche Urlauber an. Besonders Radfahrer freuen sich über ein großes, gut ausgebautes Netz an Fahrradwegen.
 
Die schönsten Radtouren am Bodensee © Jürgen Fälchle - fotolia.com
Die schönsten Radtouren am Bodensee

Bodensee-Radweg: Einmal rund um den See

Der Bodensee - liebevoll auch das Schwäbische Meer genannt - ist seit jeher eines der beliebtesten Urlaubsziele für Radfahrer. 

Auf dem rund 260 Kilometer langen Bodensee-Radweg radelt man fast durchgehend in Ufernähe um den kompletten See. Und durchquert dabei gleich drei Länder. Ob auf der deutschen, der österreichischen oder auf Schweizerseite - überall ist das Radwegenetz hervorragend ausgebaut und ausgeschildert. 

Vielerorts kann zwischen Wegen mit unterschiedlichen Steigungen gewählt werden. So findet vom ambitionierten Sportler bis zum gemütlichen Freizeitradler jeder die passende Route. Auch E-Bikes können an den vielen Stationen entlang des Bodensee-Radweges aufgeladen werden. Einzelne Streckenabschnitte (z. B. um den Überlinger See) lassen sich auch per Schiff bzw. Fähre abkürzen. 

Sehenswürdigkeiten am Bodensee

Auf dem Weg kommt man an vielen bekannten Städten und Sehenswürdigkeiten der Region vorbei: Der historischen Konzilstadt Konstanz, Lindau, Bregenz und Meersburg, aber auch der Blumeninsel Mainau und der Klosterinsel Reichenau, die seit dem Jahr 2000 zum UNESCO-Welterbe zählt. Auch zahlreiche Weingüter und liebevoll geführte Gaststätten laden auf dem Weg zu einem Zwischenstopp ein.

Gerade in den Sommermonaten und an Feiertagen ist es ratsam, etwas Geduld und den Daumen an der Fahrradklingel zu haben. Denn Sie sind bestimmt nicht die einzigen, die die herrliche Landschaft aus sanften Hügeln und duftenden Obstplantagen genießen wollen. Beeindruckend ist an klaren Frühlingstagen auch der Blick auf die noch schneebedeckten Berge.

Auch für Tagestouren perfekt

Wem eine komplette Bodenseeumrundung zu lange dauert, der findet auch unzählige Möglichkeiten für schöne Tagestouren. Direkt am Seeufer bieten sich z. B. die Etappe von Rorschach über Bregenz nach Lindau oder eine Tour rund um den Untersee an. Wer es gerne etwas anspruchsvoller mag, radelt vom Bodensee hoch ins Allgäu oder ins schweizerische Appenzellerland. Diese Strecken können natürlich auch in umgekehrter Richtung, also von den Hügeln hinunter bis zum Bodensee gefahren werden. Mit einem spektakulären Ausblick auf den See werden auch Radler belohnt, die die anstrengende Route hinauf auf den Pfänder auf sich genommen haben.

Leichte Tagestouren:

Flusstour entlang des Rheins: Von Konstanz bis zum Rheinfall
In die Stadt der Spiele: Von Tettnang nach Ravensburg

Mittelschwere Tagestouren:

Auf kleinen Wegen ins Oberschwäbische Hinterland: Von Friedrichshafen nach Illmensee
Durch den idyllischen Rotachtobel hinab zum See: Von Illmensee nach Friedrichshafen
Durch die Weinberge zum Schloss Salem: Von Immenstadt nach Überlingen
Entlang der Laiblach durchs Deegermoos bis ins Allgäu: Von Lindau nach Wangen

Anspruchsvolle Tagestouren:

Durch das Rheintal und schattige Wälder hinauf ins Appenzellerland: Von Bregenz nach Appenzell

Kategorie: 
Tags: 
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren