Wandern und Radeln in Hamburg, Bremen und Bonn

Auf den Spuren von Helmut Schmidt

Im Alter von 96 Jahren starb Helmut Schmidt am 10. November 2015 in seiner Heimatstadt Hamburg. Als Politiker, Publizist und Philosoph hat er Deutschland in vielerlei Hinsicht geprägt. Wir begeben uns auf eine Spurensuche in Hamburg, Bremen und Bonn.
 
Die Alster in Winterhude - auf den Spuren Helmut Schmidts © Günter Weigt
Die Alster in Winterhude - auf den Spuren Helmut Schmidts
Am 23. Dezember 1918 wurde Helmut Schmidt als Sohn eines Lehrerehepaares in Hamburg geboren. In der Hansestadt wuchs er auf und verbrachte hier prägende Jahre. Auf einer gemütlichen Radtour vom Rathausmarkt entlang der Alster und nach Ohlstadt lernen wir die Heimatstadt des Altkanzlers kennen und kommen hier auch in Winterhude vorbei, wo Helmut Schmidt die Lichtwarkschule besuchte.

In der schönen Altstadt von Bremen

Nach seinem Abitur wurde Helmut Schmidt in den 1930er Jahren zum Wehrdinest verpflichtet. Einige Jahre verbrachte er in Bremen bei der Flakartillerie und als Feldwebel. Der Altstadtkern Bremens gilt als einer der schönsten in ganz Deutschland und lässt sich wunderbar zu Fuß oder auch per Rad erkunden. Im Jahr 2004 stellte die UNESCO das gotische Rathaus Bremens und das Wahrzeichen der Stadt, den Roland, sogar als Weltkulturerbe unter den Schutz der Menschheit.

Die Weser, an deren Ufern sich die Stadt auf beiden Seiten ausbreitet, offenbart ein herrliches Landschaftsgebiet, dass sich zu jeder Jahreszeit für ausgedehnte Spaziergänge und genüssliche Radtouren geradezu anbietet. 

Ehemaliger Regierungssitz Bonn

Bereits in den 1940er Jahren schloss sich Helmut Schmidt der SPD an und begründetet damit den Start seiner politischen Laufbahn. Im Jahr 1974 wurde er schließlich zum Bundekanzler gewählt und übte dieses Amt bis 1982 aus. Parlaments- und Regierungssitz war zu dieser Zeit Bonn, die Rhein-Stadt im Süden von Nordrhein-Westfalen. Als ehemalige Bundeshauptstadt gibt es hier jede Menge zu entdecken. Beispielsweise das Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, das die deutsche Zeitgeschichte in interaktiven Ausstellungen präsentiert und eines der zehn meistbesuchten Museen Deutschlands darstellt. Auch der »Lange Eugen«, das ehemalige Abgeordnetenhaus des Bundestages, ist einen Besuch wert.

Entlang des Rheins zieht sich ein unschwieriger Radweg, der auf einer Tour von Bonn nach Köln, oder auch von Remagen nach Bonn erkundet werden kann.

Die letzten Stationen Helmut Schmidts in Hamburg

Am Ende unserer Spurensuche kehren wir zurück in Helmut Schmidts Heimatstadt Hamburg. Eine Radtour von Ochsenzoll nach Eppendorf führt uns durch Hamburg-Langendorf. In einem Bungalow in einer typischen 60er-Jahre-Reihenhaussiedlung lebte Helmut Schmidt hier mit seiner 2010 verstorbenen Ehefrau Loki, und hier fand er auch seine letzte Ruhestätte.
 
Region: 
Kategorie: 
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren