POIs > Wohltatmassivs

Wohltatmassivs

Neuschwabenland ist ein ca. 600.000 km² großes Territorium auf dem Kontinent Antarktika. Neuschwabenland wurde im antarktischen Sommerhalbjahr 1938/1939 durch Bodenexpeditionen zu Fuß abgesteckt, aber auch durch Erkundungs- und Markierungsflüge der vom Mutterschiff Schwabenland mitgeführten beiden Flugboote vom Typ Dornier-Wal namens Boreas und Passat für das Deutsche Reich in Besitz genommen. Diese Expedition erfolgte unter Befehl von Kapitän Alfred Ritscher. Das Gebiet liegt heute im als Königin-Maud-Land bezeichneten Norwegischen Antarktisterritorium, dessen rechtlicher Status aufgrund des Antarktisvertrages ungeklärt ist.