POIs > Rano Kao

Rano Kao

Der Rano Kao ist ein bis zu 320 m hoher, erloschener Vulkan im Südwesten der Osterinsel, dessen Gestein auf ein Alter von etwa 1 Mill. Jahren datiert wurde.[1] Der 200 m tiefe Gipfelkrater ist eine durch den Einsturz des Vulkangipfels entstandene Caldera. Er ist mit einem Durchmesser von 1,6 km der größte Vulkankrater auf der Osterinsel. Der Rand des Kraters ist nach Südwesten zum Meer hin leicht eingebrochen. Die drei der Küste vorgelagerten Motus - Motu Kaokao, Motu Iti und Motu Nui - sind wahrscheinlich die Reste parasitärer Vulkane des Rano Kao.[2]