POIs > Pico de Fogo

Pico de Fogo

Der Pico do Fogo (auch Mount Fogo) auf der Insel Fogo ist die höchste Erhebung der kapverdischen Inseln mit einer Höhe von 2.839 m und nach dem Pico del Teide die zweithöchste im Atlantik. Er baut sich als vulkanischer Innenkegel im gewaltigen Krater der Chã das Caldeiras (8km Durchmesser) auf und obwohl er 1200m über dem Kraterboden steht, überragt er das Kraterwandgebirge der Bordeira do Fogo nur um etwa 200m. Ein gewaltiger Ausbruch aus dem Hauptkrater des Pico im Jahr 1680 gab der damals São Filipe" genannten Insel den bis heute beibehaltenen Namen Fogo (port.:Feuer). In den Jahren 1785