POIs > Licancabur

Licancabur

Licancabur ist ein 5920 m hoher inaktiver Vulkan. Er liegt auf der Grenze Bolivien–Chile nahe der Laguna Verde und überragt die Atacamawüste. In seinem Krater befindet sich der höchstgelegene See der Welt, in dem, trotz Außentemperaturen bis -30 °C, eine Vielzahl an Lebewesen gedeiht. Aufgrund der extremen Umweltbedingungen ist diese Flora und Fauna im etwa 5000 m² großen See außerordentlich interessant; die NASA und das SETI-Institut haben bereits eine Reihe von Expeditionen zum Gipfel unternommen bzw. planen weitere. Erkenntnisse über die Anpassung der Tiere und Pflanzen an die extremen Bedingungen sollen helfen, die Entwicklung des Lebens in seinen frühesten Stadien zu verstehen.