POIs > Hellbrunner Berg

Hellbrunner Berg

Der Hellbrunner Berg ist der südlichste Stadtberg in der Stadt Salzburg und hat eine Höhe von 515 m ü. A.. Er liegt zur Gänze innerhalb des Schlossparkes von Schloss Hellbrunn. Der ursprüngliche Name, vermutlich romanischer Herkunft, ist nicht überliefert. Im Spätmittelalter wurde er nach einem Jagdgehege dann „Tiergartenberg“ und von Markus Sittikus von Hohenems „Waldemsberg“ genannt, bis sich der heutige Name Hellbrunnerberg durchsetzte. Der Berg besteht wie Mönchsberg und Rainberg großteils aus Konglomerat, einem in der Mindel-Riss-Zwischeneiszeit abgelagerten und dann verfestigten Flussschotter.