Urteil des Bayerischen Verwaltungsgerichtshof erlaubt befahren von Waldwegen

Gerichtsurteil: Radfahren auf Bayerns Waldwegen jetzt offiziell erlaubt - die schönsten Trails

Lange fristeten die Mountainbiker in Bayern ein geduldetes Dasein als störende und riskante Faktoren auf Wanderwegen. Ein Urteil des Bayerischen Verwaltungsgerichts hat nun entschieden, dass das befahren von Wald- und Wanderwegen grundsätzlich erlaubt ist. Ein Meilenstein für Mountainbiker!
 
Mountainbiketrails in Bayern © A.Rochau - fotolia.com
Mountainbiketrails in Bayern
Im Januar 2014 hatte der Markt Ottobeuren (Landkreis Unterallgäu) mit einer verkehrsrechtlichen Anordnung vom Januar 2014 zum Schutz von Fußgängern das Radfahren auf den Wegen im "Bannwald" verboten. Das Verwaltungsgericht Augsburg bestätigte ein Radfahr-Verbot im April 2014, doch nun wurde dieser Beschluss vom Bayerischen Verwaltungsgericht abgeändert.

Nach Auffassung des BayVGH ist dieses Verbot nicht gerechtfertigt. Ein derartiges Verbot setze nach den Bestimmungen der Straßenverkehrsordnung eine Gefahrenlage voraus, die auf besondere örtliche Verhältnisse zurückzuführen sei und das allgemeine Risiko einer Beeinträchtigung relevanter Rechtsgüter erheblich übersteige. Von einer Gefahrenlage im "Bannwald", die aufgrund der besonderen örtlichen Verhältnisse das allgemeine Risiko einer Beeinträchtigung erholungssuchender Fußgänger durch Radfahrer erheblich übersteige, sei jedoch nicht auszugehen.
 
Soweit es der Erholung und nicht kommerziellen oder rein sportlichen Zwecken diene, und sofern die Radfahrer mit Natur und Landschaft pfleglich umgingen, sei das Radfahren in der freien Natur von der Bayerischen Verfassung geschützt. Auch auf schmaleren Wanderwegen und Trails bestehe nicht von vornherein eine erhöhte Gefahr für Fußgänger.

Dem Markt Ottobeuren blieb es jedoch offen, gegebenenfalls einzelne Wege zu sperren, sollte sich erweisen, dass hier eine erhöhte Gefahrenlage bestehe. Außerdem könne er Hinweise auf die Pflicht zur Rücksichtnahme auf Fußgänger anbringen oder durch deutlich sichtbare Barrieren die Zufahrt in bestimmte Wegeabschnitte erschweren und verhindern, dass Radfahrer hier mit höherer Geschwindigkeit fahren.

Unbegrenztes Trailvergnügen in Bayern

Zwar gilt dieses Gesetz nur in Bayern, doch auch andere Bundesländer dürfen hoffen, dass dieser Entscheid auch andernorts Gehör finden wird. Zunächst aber freut sich die MTB-Gemeinde über die neu geschaffenen Möglichkeiten in Bayern. Die bergige Voralpenlandschaft vom Bodensee bis nach Berchtesgaden eignet sich hervorragend für Mountainbiker. Ruhige Waldwege und flowige Trails gibt es hier zuhauf, und nun da sich das Wegenetz durch das Urteil des Bayerischen Verwaltungsgerichts noch vergrößert hat, sind Mountainbikern kaum mehr Grenzen gesetzt!

Einfache Mountainbiketrails in den Bayerischen Alpen:

Eine landschaftlich traumhaft schöne Tour führt vom dem Örtchen Kochel am See über den Jochberg. Je nach Fahrkönnen kann die technisch anspruchsvolle Kesselbergstraße mitgenommen oder umfahren werden. Anfangs geht es zwar immer wieder mal recht steil bergauf, aber mit 700 Hm hält sich die Anstrengung in Grenzen, und die Abfahrt ins Kochler Becken macht umso mehr Spaß!

Auch die Mountainbiketour über Ohlstadt zum Rötelstein ist für Anfänger gut machbar. Nach einem knackicken, aber nur kurzen Steilstück und einem kurzen Abstecher zu Fuß auf den Rötelstein-Gipfel wartet eine traumhafte Abfahrt und tolle Blicke auf den Kochelsee.

Anspruchsvollere Trails und Mountainbiketouren:

Konditionell schon anspruchsvoller ist die Mountainbiketour zur Wallgauer Alm. Hier muss man schon mal in die Pedale treten, wird aber mit einem grandiosen Downhill zurück nach Wallgau belohnt.
Steil wird es auch auf der Tour vom Plansee in den Grenzort Griesen. Hier in den Ammergauer Alpen sind einige steile Passagen zu bewältigen, die schon etwas an Oberschenkel-Schmalz erfordern. Zur Belohnung wartet ein Besuch des königlichen Schlosses Linderhof auf die erfolgreichen Mountainbiker.

Nicht nur steil, sondern auch technisch anspruchvsoll gestaltet sich die MTB-Tour zur Stoißer Alm am Teisenberg. Zwischen Chiemsee und Salzburg gelegen, gehört diese Tour zu den Klassikern in den Bayerischen Alpen und hält für technisch versierte Mountainbiker wurzelige Trails und tolle Downhillpassagen bereit.
Region: 
Kategorie: 
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren