Kanutouren in Nordrhein-Westfalen

Paddeln auf der Niers

Der Niederrhein begeistert nicht nur Wanderer und Radfahrer mit seinen verträumten Auen und Flusslandschaften. Bei einer Kanutour auf der Niers entdeckt man die Region an der niederländischen Grenze von einer ganz neuen Seite. Das ruhige und seichte Gewässer ist dabei auch für ungeübte Paddler leicht zu befahren.
 
Paddeln auf der Niers am Niederrhein © Bruckmann Verlag GmbH
Paddeln auf der Niers am Niederrhein

Neben dem Rhein prägt auch die Niers große Teile der niederrheinischen Landschaft. Von ihrer Quelle in Erkelenz zieht sie sich über 100 Kilometer durch malerische Wälder und unberührte Auenlandschaften, bevor sie bei Gennep in die Maas mündet. Obwohl die Niers beinahe durchgehend begradigt wurde, ist sie dennoch ein lohnenswertes Ziel für Kanufahrer und Naturfreunde.

Interessantes für Natur- und Kulturfreunde

Abseits von Straßenverkehr und Großstadtlärm lassen sich auf der Niers nicht nur Natur- und Vogelschutzgebiete, sondern auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie Wasserschlösser und alte Mühlen entdecken. Auch die historischen Städtchen Goch, Kevelaer und Geldern sind es wert, eine kurze Paddelpause einzulegen.

Eine beliebte und dadurch mit einer guten Infrastruktur versehene Strecke verläuft von Kevelaer bis Goch. Wo keine Pappeln ihren Schatten auf den Fluss werfen, genießt man weite Ausblicke über die niederrheinische Wiesenlandschaft. Die Ufer der Niers sind sehr flach und das Wasser selten tiefer als einen Meter. Daher ist die Niers auch für Kanuten ohne Vorkenntnisse bestens geeignet.

Dank der vielen Bootsverleihe entlang des Flusses sind Paddler nicht auf ein eigenes Boot angewiesen. Die meisten Verleihstellen haben von Mai bis Ende Oktober geöffnet.

Vielseitiges Kanu-Paradies NRW

Nordrhein-Westfalen bietet auch abseits vom Niederrhein viele wunderbare Paddelreviere. Im Münsterland führt die Ems durch wilde, abwechslungsreiche Landschaften. Auf der Werse hingegen paddelt man ganz in Stadtnähe, aber trotzdem im Grünen. Im Süden des Bundeslandes schlängelt sich die Rur gemächlich vorbei an Sandsteinfelsen durch die Eifel. Etwas flotter geht es auf der Sieg zu, die im Rothaargebirge entspringt und durch das urwüchsige Auental bis Siegburg fließt.

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren